HeuteWochenendekompl. Programm

News

Heute im Programm:

Neue Corona-Auflagen

Gleich vorneweg: Wir akzeptieren weiterhin Schnelltests! Ein 2G oder 3G-Plus kommt für uns nicht in Frage, da die Kosten für einen PCR-Test in keiner Relation zu einem Kinobesuch stehen. Dafür muss allerdings die Maske am Platz getragen werden, wenn die Abstände nicht eingehalten werden können. Diese darf aber kurzfristig zum Verzehr abgenommen werden. Auch bleibt jeweils ein Platz zwischen den einzelnen Gruppen frei, obwohl die Auslastung dann für uns weiter eingeschränkt bleibt. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass momentan noch die wenigsten Schulter an Schulter mit fremden Personen sitzen möchten.


Hier das Wichtigste in Kürze, solange die Corona-Ampel auf Grün steht:

- Keine Kontaktbeschränkungen mehr

- Maskenpflicht: Es müssen KEINE FFP 2-Masken mehr getragen werden, es sind die medizinischen OP-Masken ausreichend. Stoffmasken sind nicht erlaubt. Die Maskenpflicht im gesamten Gebäude bleibt ebenfalls erhalten, auch am Sitzplatz, wenn die Abstände zwischen den Besuchern nicht eingehalten werden können. Zum Verzehr darf die Maske kurzfristig abgenommen werden. Kinder unter 6 Jahren müssen keine Maske tragen.

Um dem Sicherheitsbedürfnis unserer Besucher Sorge zu tragen, haben wir uns dazu entschlossen, weiterhin wie gewohnt zwischen den einzelnen Gruppen zwei Plätze freizuhalten, obwohl wir jetzt voll besetzen dürften. Dafür kann aber jede Reihe belegt werden, damit es für uns wenigstens einigermaßen rentabel wird.

3G-Regel: Es dürfen nur noch Besucher ins Kino welche geimpft, getestet oder genesen sind! Besuchern ohne Nachweis dürfen wir leider keinen Zutritt zur Vorstellung gewähren. Bitte halten Sie beim Kartenkauf die gültige Bescheinigung in Verbindung mit einem Ausweisdokument griffbereit um den Ablauf nicht unnötig zu verzögern. Die Nachweise werden an der Kasse kontrolliert, deshalb können nur Tickets verkauft werden, wenn alle Personen anwesend sind. Bitte kommen Sie daher frühzeitig.

Ein Schnelltest darf vor dem Kinobesuch nicht älter als 24 Std. sein, ein PCR-Test darf nicht älter als 48 Std. sein. Im Kino gibt es KEINE Testmöglichkeit, auch nicht unter Aufsicht. Bitte nutzen Sie öffentliche Teststationen. Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat klargestellt, dass Schülerinnen und Schüler, die regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen, von den Testnachweiserfordernissen befreit sind. Schülerinnen und Schüler, die sich auf diese Ausnahme berufen, müssen deren Voraussetzungen glaubhaft machen. Hierfür reicht bei Schülerinnen und Schülern über 14 Jahre mit Schulort in Deutschland aus, dass sie durch Vorlage eines aktuellen Schülerausweises, einer aktuellen Schulbesuchsbestätigung oder auf andere Weise, etwa Vorlage eines Schülertickets nebst einem amtlichen Ausweispapier, glaubhaft machen, dass sie im jeweiligen Schuljahr die Schule besuchen. Die Ausnahme von den Testerfordernissen gilt auch in den Ferien und damit ab Inkrafttreten der Änderungsverordnung am 23.08.2021. Kinder unter 6 J. und Schüler*innen unter 14 Jahren sind nachweisfrei.

Eine Impfung ist gültig, wenn die 2. Impfung mind. 2 Wochen alt ist, ein Genesenen-Nachweis aufgrund eines postiven PCR-Tests (Kein Antigen-Test!) muss mind. 28 Tage, aber höchstens 6 Monate alt sein.

Je nach Infektionslage können sich die Auflagen kurzfristig auch wieder ändern. Hier finden Sie Informationen zur Krankenhausampel

Testzentren im Landkreis Rosenheim finden Sie hier: Testzentren Lkrs. Rosenheim und hier in Prien am Chiemsee: Testzentren Prien

Die aktuelle Regelung finden Sie hier zum Nachlesen: Landratsamt Rosenheim - Covid-19 und hier: 14. Bayer. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

Gerne können Sie uns anrufen, um sich über die aktuellen Bestimmungen für einen Kinobesuch zu erkundigen.

Duschen und Zähneputzen - Robert Atzorn liest mit Angelika Atzorn

Nachdem der erste Termin wegen des Lockdowns im November 2020 abgesagt werden musste, gibt es jetzt einen neuen Anlauf! Wir freuen uns nun auf Sonntag, den 24.10., zur Matinee um 11 Uhr! Jede/r Besucher/in bekommt ein Gläschen Prosecco.

DUSCHEN UND ZÄHNEPUTZEN - WAS IM LEBEN WIRKLICH ZÄHLT
Robert Atzorn liest mit Angelika Atzorn aus seiner Biographie.

Robert Atzorn wurde 1945 in Bad Polzin (ehemals Pommern) geboren und erhielt nach seiner Schauspielausbildung 1969 diverse Engagements an deutschen Theatern. Seit Beginn seiner Fernsehkarriere Anfang der 1980er Jahre war der Schauspieler aus dem deutschen TV nicht mehr wegzudenken und wurde u.a. mit der Goldenen Kamera und dem Grimme-Preis ausgezeichnet.

2017 hatte sich Robert Atzorn sehr plötzlich und gefolgt von einem großen Medienecho aus der Öffentlichkeit verabschiedet – und hat sein Vorhaben auch konsequent durchgezogen, trotz zahlreicher Angebote. Deutschlandweit bekannt aus »Unser Lehrer Doktor Specht«, als Hamburgs Tatort-Kommissar Jan Casstorff und zuletzt als Theo Clüver in »Nord Nord Mord« beeinflusste ihn jedoch vor allem seine Arbeit am Theater, wo er mit den Großen seiner Zunft wie Ingmar Bergman zusammenarbeitete. 2020 wurde Robert Atzorn 75 Jahre alt und veröffentlichte im September 2020 sein erstes Buch. Er schreibt nur wenig über die Erfolge, die ihn bekannt gemacht haben, sondern mehr von Rückschlägen und Ängsten, die ihn sein Leben lang begleiteten. Er reflektiert seine Rollen, sein Image und erzählt erstaunlich offen von sich als Privatmensch – dem Teil, der sich hinter der öffentlichen Person verbirgt. Wie blickt er auf sein Leben zurück? Welche Entscheidungen bereut er? Was würde er heute anders machen? Und welche Rolle spielt seine Frau Angelika, die immer an seiner Seite steht? Robert Atzorn überrascht mit seiner Ehrlichkeit und der Kunst, die Dinge so zu benennen, wie sie nun einmal sind – schnörkellos und erfrischend echt.

Am 24.10.2021 um 11 Uhr in Mikes Kino. Eintritt: 19 €.

Eine Zusammenarbeit zwischen Marie Theres Relin, Region18.de und Mikes Kino.

Weitere Infos finden Sie hier: Region 18

Alle Infos, Trailer & Tickets:

BOFF - Bayer. Outdoor Film Festival - Revival Tour 2020

Gezeigt wird am 17. November das im letzten Jahr Aufgrund der Pandemie abgesagte Programm von 2020, moderiert von Andreas Prielmaier.

Andreas Prielmaier von BOFF: Wir haben das Festival ins Leben gerufen, um heimischen Filmproduktionen ein Portal zu bieten. Wir waren und sind der Meinung, dass es in Bayern und Österreich viele kreative Köpfe und zahlreiche Topathleten gibt, die den Vergleich mit ihren Kollegen aus Übersee nicht scheuen müssen. Das Festival soll heimischen Filmschaffenden und Sportlern eine Bühne bieten, auf der sie Kreativität und Können einem interessierten Publikum zeigen können. Das BOFF gibt es seit 2017. Es hat sich in den vergangenen Jahren zu einem festen Bestandteil in der Festivalwelt entwickelt. Danke an Euch. Ab 2021 geht das BOFF mit einer neuen Mannschaft und einer neuen Ausrichtung an den Start.

Sechs Filme, 90 Minuten Spielzeit, von Festivalorganisatoren und Filmemachern moderiert - exklusiv zeigt das BOFF die 2020 Revival Tour:

Wetter.Stein.Grat mit Extrembergsteiger Michael Wohlleben. Die Dokumentation begleitet den Allgäuer bei einer Überschreitung des Wettersteingrates: 30 km Luftlinie, 70 km Kletterstrecke, 7.000 Hm und ein Gewitterbiwak bringen Wohlleben an seine Grenzen

• Meisterhaft inszeniert Naturfilmer Jan Haft (CO-Regisseur von „Das geheime Leben der Bäume“) in Goldene Acht das Leben von Tieren und Pflanzen in heimischer Wildnis. Untermalt von Klängen des Komponisten und Techno-DJs Dominik Eulberg entzündet sich ein Feuerwerk nie gesehener Nahaufnahmen

• In Crossing Lebanon zeigen die beiden jungen Filmemacher und Freerider Luggi Bröll und Nicolas Brixle das kriegs- und krisengeschüttelte Land in der Levante – das nach dem Libanon-Gebirge benannt ist – von einer hierzulande gänzlich unbekannten Seite

• Mit Boxi porträtiert der Traunsteiner Malte Roeper den Chiemgauer Gleitschirmpiloten Stefan Bocks, einen der Pioniere des Streckenflugs

• Für Vulcanoes war Andreas Prielmeier mit dem E-Mountainbike auf und an europäischen Vulkanen beim Lava-Surfen und erfuhr dabei, wie es sich am Fuße dieser Berge mit ständiger Bedrohung lebt

• Die beiden bayerischen Skiprofis Jochen Mesle und Max Kroneck brechen dann auf, wenn die letzten Skilifte schließen. In Full Moon gelingt es ihnen, skifahrerisches und filmisches Können zu einem Gesamtkunstwerk zu vereinen

Wir zeigen das Programm der Revival Tour 2020 am Mittwoch, den 17. November, voraussichtlich um 20 Uhr. Tickets gibt es demnächst im Vorverkauf.

Alle Infos, Trailer & Tickets: